/ Neuigkeiten / Die Antwort des Heiligen Vaters auf den Brief des Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan:
PAPSTBESUCH IN DER UKRAINE    
Juni, 23-27, 2001    
Neuigkeiten:
• For more recent news, please see the ENGLISH or UKRAINIAN versions! // 22.06.2001 (14:49)

• Teilnahme Von Personen Mit Besonderen Bedürfnissen Am Treffen Mit Johannes Paul Ii // 13.06.2001 (18:59)

• Einstellung Der Ukrainer Zum Besuch Des Heiligen Vaters In Der Ukraine // 13.06.2001 (18:55)

• 650 Priester Werden Den Gottesdienst Mit Dem Papst Johannes Paul II. In Kyiv Zelebrieren // 13.06.2001 (18:53)

• Die Erstaufführung Der Oper „Moses“ Zu Ehren Des Heiligen Vaters // 13.06.2001 (18:51)

• Nur Die Barmherzigkeit Kann Tschernobyl Überwältigen // 13.06.2001 (18:49)

• Ukrainische Märtyrer als Wächter ihres Glaubens // 13.06.2001 (18:47)

• Die Antwort des Heiligen Vaters auf den Brief des Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan // 13.06.2001 (18:45)

• Das Logo Des Päpstlichen Besuchs In Die Ukraine Festgelegt // 13.06.2001 (18:43)

• Caritas Der Ukraine Hilft Opfern Der Überschwemmung // 13.06.2001 (18:41)

• Heilige Für Wiederherstellung // 13.06.2001 (18:38)

•  Die Ikone Der Mutter Gottes Wandert Durch Die Ukraine // 13.06.2001 (18:36)

• Ökumenischer Klub Bereitet Sich auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 13.06.2001 (18:33)

• Lviv Bereitet Sich Auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 07.06.2001 (14:35)

• Lviv Vor Dem Besuch Des Heiligen Vaters // 07.06.2001 (14:33)

• Ökumenischer Klub Bereitet Sich Auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 07.06.2001 (14:31)

• Die Ikone Der Mutter Gottes Wandert Durch Die Ukraine // 07.06.2001 (14:24)

• Heilige Für Wiederherstellung // 07.06.2001 (14:23)

• Eine Ikone Als Geschenk Für Den Papst // 07.06.2001 (14:21)

• Caritas Der Ukraine Hilft Opfern Der Überschwemmung // 07.06.2001 (14:20)

Die Antwort des Heiligen Vaters auf den Brief des Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan

Am 26.April wurde in Vatikan der Brief proklamiert, den Johannes Paul II. als eine Antwort auf das Schreiben des Metropoliten der Ukrainischen Orthodoxen Kirche (Moskauer Patriarchat) Wolodymyr Sabodan verfasst hat. In diesem Brief schreibt der Heilige Vater: „Um das Bestreben zur Einheit zu betonen, möchte ich auch Sie treffen, um Ihnen persönlich meine Liebe durch eine brüderliche Umarmung auszudrücken, die ich Ihnen und allen Gläubigen der Ukrainischen Orthodoxen Kirche gegenüber empfinde.“


13.06.2001 (18:45) // Religious Information Service of Ukraine
Die Antwort des Heiligen Vaters auf den Brief des Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan

   In dem Brief an den Heiligen Vater bestand derMetropolit Wolodymyr Sabodan darauf, die Reise des Papstes in die Ukraine im Zusammenhang mit ungelösten Problemen in der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche in der Ukraine aufzuschieben.

  „ Ich freue mich heute über die Gelegentheit, Ihnen, Würdiger Bruder, diesen Brief schicken zu können und Sie zu benachrichtigen, dass ich als der Hirt der Katholischen Kirche nach wiederholten Einladungen den herzlichen Wunsch zahlreicher ukrainischer Katholiken entgegennehmen kann, sich mit ihnen treffen und sie zu bestätigen im Glauben an unseren einzigen Gott Jesus Christus /…/ Genau in dieser Stimmung bereite ich mich darauf, wie ein Pilger den geliebten und vornehmen ukrainischen Boden zu betreten. Mich überfüllen freudige Gefühle, dass ich mich mit katholischen Brüdern und Schwestern treffen kann. Mich überfüllt das Gefühl der Liebe und evangelischer Brüderlichkeit zu dem ganzen Volk, das den Glauben an Christus teilt und genauso wie wir wünscht, die Liebe zum Gottesvater in der Welt zu bezeugen, die in seinem Sohn Jesus Christus durch den Heiligen Geist erklärt wurde. Weiterhin sagte der Heilige Vater in seinem Antwort-Brief: „Mit meinem künftigen Besuch will ich auch den orthodoxen Brüdern meine ständige und respektvolle Aufmerksamkeit erweisen, sowie Wege zu einem Dialog in Wahrheit und Liebe zu pflastern“. Der Brief des Heiligen Vaters vom 26.März hat Kardinal Robert Tutschi dem Metropoliten Wolodymyr am 7. April in dem Höhlenkloster „Petscherska Lawra“ persönlich überreicht.

  Es freut mich, dass der Heilige Vater in seinem Brief die Wichtigkeit seines Pastoralbesuchs in die Ukraine betont hat, - kommentiert den Brief von Johannes Paul II. an den Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan der Direktor des Instituts für Religion und Gesellschaft der LTA Myroslav Marynowytsch. – Das bedeutet, dass die Mission kein Opfer der zwischenkirchlichen Beziehungen wird. Das lässt uns glauben, dass der Metropolit Wolodymyr das Treffen mit dem Heiligen Vater einwilligen wird. Ich sehe keinen Grund dafür, warum sich zwei Bischöfe der Christlichen Kirche im Freundschaftsdialog nicht hätten treffen können. Ich glaube, dass der Heilige Vater, der wie ein Pilger auf den „vornehmen ukrainischen Boden“ kommen will, von diesem Boden auch gehörig empfangen wird“.

 Druckversion

© Web design and programming - TRC Web Team, 2001
Support - Oleh Kuzo, 2001-2006, 2011
© Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche, 2001
Untersuchung: die Lviver Theologische Akademie
Alle Rechte vorbehalten.