/ Neuigkeiten / Die Erstaufführung Der Oper „Moses“ Zu Ehren Des Heiligen Vaters:
PAPSTBESUCH IN DER UKRAINE    
Juni, 23-27, 2001    
Neuigkeiten:
• For more recent news, please see the ENGLISH or UKRAINIAN versions! // 22.06.2001 (14:49)

• Teilnahme Von Personen Mit Besonderen Bedürfnissen Am Treffen Mit Johannes Paul Ii // 13.06.2001 (18:59)

• Einstellung Der Ukrainer Zum Besuch Des Heiligen Vaters In Der Ukraine // 13.06.2001 (18:55)

• 650 Priester Werden Den Gottesdienst Mit Dem Papst Johannes Paul II. In Kyiv Zelebrieren // 13.06.2001 (18:53)

• Die Erstaufführung Der Oper „Moses“ Zu Ehren Des Heiligen Vaters // 13.06.2001 (18:51)

• Nur Die Barmherzigkeit Kann Tschernobyl Überwältigen // 13.06.2001 (18:49)

• Ukrainische Märtyrer als Wächter ihres Glaubens // 13.06.2001 (18:47)

• Die Antwort des Heiligen Vaters auf den Brief des Metropoliten der UOK (MP) Wolodymyr Sabodan // 13.06.2001 (18:45)

• Das Logo Des Päpstlichen Besuchs In Die Ukraine Festgelegt // 13.06.2001 (18:43)

• Caritas Der Ukraine Hilft Opfern Der Überschwemmung // 13.06.2001 (18:41)

• Heilige Für Wiederherstellung // 13.06.2001 (18:38)

•  Die Ikone Der Mutter Gottes Wandert Durch Die Ukraine // 13.06.2001 (18:36)

• Ökumenischer Klub Bereitet Sich auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 13.06.2001 (18:33)

• Lviv Bereitet Sich Auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 07.06.2001 (14:35)

• Lviv Vor Dem Besuch Des Heiligen Vaters // 07.06.2001 (14:33)

• Ökumenischer Klub Bereitet Sich Auf Den Besuch Des Heiligen Vaters Vor // 07.06.2001 (14:31)

• Die Ikone Der Mutter Gottes Wandert Durch Die Ukraine // 07.06.2001 (14:24)

• Heilige Für Wiederherstellung // 07.06.2001 (14:23)

• Eine Ikone Als Geschenk Für Den Papst // 07.06.2001 (14:21)

• Caritas Der Ukraine Hilft Opfern Der Überschwemmung // 07.06.2001 (14:20)

Die Erstaufführung Der Oper „Moses“ Zu Ehren Des Heiligen Vaters

Die Oper „Moses“ hat den offiziellen päpstlichen Segen bekommen. Diese einzigartige Oper (Musik: Myroslav Skoryk, Libretto: Bohdan Stelmach) wurde nach dem gleichnamigen Werk von Ivan Franko geschaffen. Die Erstaufführung wird zu Ehren des Heiligen Vaters im Solomija Kruschelnytska-Opernhaus in Lviv am 24.-27. Juni 2001 stattfinden.


13.06.2001 (18:51) // Religious Information Service of Ukraine

   Diese Oper ist tatsächlich einzigartig, denn das ist die „erste“ Oper des dritten Millenniums. Das ist die „erste“ Oper, die vom Papst unterstützt wird. Das ist die „erste“ Oper, die in der Ukraine seit der Unabhängigkeit geschrieben wurde. Das ist die „erste“ Oper, derer Weltpremiere im Lviver Opernhaus stattfindet. Endlich, das ist die „erste“ Oper, die solch eine wichtige religiöse und historische Bedeutung hat.

  Nach zahlreichen Überarbeitungen und mühevoller Arbeit verspricht die Oper ein wichtiges Ereignis in der ukrainischen Kultur zu werden. Der Direktor des Lviver Opernhauses Tadej Eder zeigte im Gespräch über die Oper eine grosse Begeisterung.

  Obwohl die Schöpfung der Oper von dem Papst Johannes Paul II. finanziert wurde, lässt sich leider die Anwesenheit des Papstes bei der Premiere wegen seines Gesundheitszustandes und des sehr inhaltsvollen Aufenthaltsprogramms nicht sichern. Trotzdem wird die Erstaufführung zu Seinen Ehren während Seines Besuchs stattfinden.

  Genauere Information über die Oper und das Opernhaus finden sie per Adresse: www.LvivOpera.org.

  Genauere Information über die Premiere bekommen Sie im Lwiwer Opernhaus oder bei dem Hauptsponsor der Erstaufführung – Pro-W (Ukraine) in Kyiv:

   Tel: (044) 293-2493, 253-2768;

   Fax: (044) 253-5201

   Oder per Adresse:

   www.Pro-W.com oder

   www.Ukraine-Today.com

 Druckversion

© Web design and programming - TRC Web Team, 2001
Support - Oleh Kuzo, 2001-2006, 2011
© Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche, 2001
Untersuchung: die Lviver Theologische Akademie
Alle Rechte vorbehalten.